Clicky

Perverse und versaute Sexkontakte

Du stehst auf perverse Sexkontakte und möchtest deine Lust richtig ausleben? In diesem Beitrag erfährst du, wie du versaute Sexkontakte finden kannst und das du dich für deine Neigungen nicht schämen musst. Die menschliche Sexualität hat viele Facetten und was für den einen pervers ist, stellt für den anderen ein vollkommen normales Verhalten dar.

Was sind überhaupt perverse Sexkontakte?

Damit sind immer noch überwiegend negative Bedeutungen verknüpft. Viele verstehen pervers als abartig, unnatürlich oder ungesund. In Wirklichkeit sind es lediglich versaute Kontakte, bei denen es richtig zur Sache geht, ohne Tabu und ohne Hemmungen. Perverses gibt es im Grunde genommen nicht, weil bei gegenseitigen Einvernehmen fast alles erlaubt ist.

Wo findest du perverse Treffen, auf denen es versaut und hemmungslos zugeht?

Früher war das ein großes Problem. Da gab es zwar auch schon eine Szene, so wie heute, aber die konnte sich meist nur im Verborgenen treffen, da viele sexuelle Praktiken als illegal galten und strafrechtlich verfolgt wurden. Das ist zwar heute nicht mehr der Fall, trotzdem ist es auch heute sehr schwer, Gleichgesinnte im täglichen Leben zu treffen. Ob jemand perverse Kontakte sucht oder nicht, ist ihm schließlich nicht anzusehen.

Das Internet ist ein idealer Ort

Online können sich alle treffen, deren Neigungen von denen der Mehrheit abweichen. Noch nie war es so leicht, versaute Sexdates zu finden wie heute. Das liegt unter anderem daran, dass das Internet weder zeitliche noch räumliche Grenzen kennt. Es steht allen rund um die Uhr zur Verfügung. Selbst wenn die einzelnen Mitglieder der Online Community weit entfernt voneinander leben, können sie ohne Mühe jederzeit miteinander in Kontakt treten.

Auf welchen Webseiten geht es richtig versaut und pervers zu?

Mittlerweile gibt es zwar immer mehr Sexdating Seiten im Internet, jedoch eignen sich nicht alle Portale für Leute, die an perversem und versautem Sex interessiert sind. Die bekannten Seiten großer Anbieter wie z.B. C-Date sind in der Regel für Leute gedacht, die sich für so genannten Blümchensex begeistern oder eine Affäre mit jungen Frauen anfangen wollen. Wenn du einen anderen Geschmack hast, bist du bei Seiten wie Sexkontakte.com oder FickZone.com (mehr dazu in unserer Übersicht der besten Sexportale) besser aufgehoben.

Welche Vorteile haben diese Webseiten?

Sie sind speziell für solche Menschen bestimmt, die versaute Sexkontakte suchen. Ihre Vorteile kurz zusammengefasst:

  • hohe Erfolgschancen, da Community von Gleichgesinnten
  • Anonymität und Diskretion gewährleistet
  • guter Support
  • Austausch mit anderen über Fragen und Probleme
  • Sextreffen können schnell organisiert werden

Lebe deine perversen Gelüste aus!

Paar-beim-perversen-Sextreffen

Besonders auf sexuellen Gebiet hat jeder Mensch seine eigenen Vorstellungen und Fantasien. Einige sind weiter verbreitet als andere, das bedeutet aber nicht automatisch, dass sie besser oder schlechter sind. Nach dem Selbsterhaltungstrieb ist der Geschlechtstrieb der am stärksten ausgeprägte Instinkt des Menschen. Auf die Dauer kannst du ihn nicht unterdrücken, ohne dass Körper oder Psyche Schaden nehmen. Darum ist es besser, wenn du deine Lust befriedigst, anstatt gegen sie anzukämpfen.

Wie machst du das am besten?

Dafür kannst du solche spezielle Webseiten wie FickZone.com nutzen. Sie bieten dir eine Vielzahl von Möglichkeiten, mit anderen in Verbindung zu treten. Eine davon sind beispielsweise perverse Kontaktanzeigen, in denen du zum Beispiel nach Liebhabern von Analsex, Gruppensex, Fußfetisch, Natursekt (NS) und anderen Spezialitäten suchen kannst. Auch wenn du dich zur Sklavenerziehung melden willst oder an aufregenden Fesselspielen oder Kaviar interessiert bist, kommen die speziellen Seiten für dich in Frage.

Versaute Sextreffen auch von unterwegs vereinbaren

Mehr und mehr perverse Seiten bieten ihren Service auch auf Smartphones und Tablet PCs an. Damit erreichen sie eine ständig wachsende Zahl von Usern. Sehr beliebt sind zum Beispiel versaute Chats, an denen du auch von unterwegs teilnehmen kannst. Zu diesem Zweck bieten immer mehr Seiten für perversen und versauten Sex mobile Versionen an, die du auf deinem Smartphone oder Tablet PC nutzen kannst. Dadurch ist es beispielsweise möglich, sich ganz spontan zum Sex zu verabreden, selbst wenn du zum ersten Mal in einer Stadt bist und du dort niemanden kennst kannst du so ganz leicht passende Sexpartner finden.

Erlaubt ist, was gefällt

Bei Sextreffen gibt es heute fast keine Tabus mehr. Genieße deine Lust und lebe für den Tag. Du brauchst dich für deine Neigungen nicht schämen. So lange du damit niemanden schadest und deine Partnerin damit einverstanden ist, kannst du dich deiner Lust hingeben und sie so pervers ficken, wie du willst. Im Internet findest du genug Frauen, denen es ebenso geht wie dir und die gleichfalls auf der Suche sind.

Offenheit zahlt sich aus

Wenn du dich bei Kontaktbörsen anmeldest und versaute Treffen suchst, wirst du nur dann Erfolg haben, wenn du offen bist und aus deinen Neigungen kein Geheimnis machst. Nur so wirst du Frauen für Sex finden können, die deine Neigungen und Vorlieben teilen und mit denen du sie ausleben kannst.

Dabei solltest du nie den alten Grundsatz vergessen: „Wer ficken will, muss freundlich sein.“ Behandle die anderen Mitglieder so, wie du selbst behandelt werden möchtest, und der Erfolg wird sich schon bald einstellen. Allerdings solltest du bedenken, dass ein wenig Geduld und Ausdauer notwendig sind. Der Erfolg beim Sexdating fällt dir nicht von selbst in den Schoss.